Anweisung ausführen! Befehle für ein besseres Leben.

Installationsansicht Ibbenbüren

PLAKATAKTION

Befehle für ein besseres Leben? Plakate mit doppelbödigen Denkanweisungen spiegeln Glücksversprechen aus der Konsum- und Medienwelt in den öffentlichen Raum. Take Care! Subversiv plakatieren und Fotodoku in Galerie hochladen:

1] Einfach Plakat runterladen/ ausdrucken
2] Plakat aufhängen und den Aushang fotografieren
3] Foto als *JPG in die Fotogalerie hochladen

PLAKATDOWNLOAD

Jeden Morgen lächeln und alles gut finden! Nicht an Erfolg denken und zufrieden sein! Einfach klein anfangen und gross daran glauben! Nett schön sein und hübsch beliebt fühlen Alles wissen und immer das richtige denken! Viel Geld ausgeben und einfach glücklich sein! Den Körper beherrschen und mächtig gesund fühlen!

PDF-Dateien für den Farbausdruck, DIN A4, ca. 40-50 KB

MINI-PLAKATSTÄNDER

Das Bastelvergnügen für Zwischendurch! Kleine Befehle-Plakate für den Schreibtisch oder anderswo: Einfach ausdrucken, schneiden und ein wenig falten. PDF-Dateien, DIN A4, ca. 200-300 KB

Schnittmuster
Miniplakatständer: Jeden Morgen lächeln und alles gut finden!Miniplakatständer: Nicht an Erfolg denken und zufrieden sein!Miniplakatständer: Einfach klein anfangen und gross daran glauben!Miniplakatständer: Nett schön sein und hübsch beliebt fühlen!Miniplakatständer: Alles wissen und immer das Richtige denken!Miniplakatständer: Viel Geld ausgeben und einfach glücklich sein!

 

AKTIONEN VOR ORT

Plakatierungen und Rollwagentouren mit Give-Away-Plakaten in Innenstädten produzieren massenhaft Präsenz. Plakatständer-Installationen und Kulturstätten als Multiplikatoren verorten die Aktion im öffentlichen Raum.


Rheine

Lengerich

Ibbenbüren

Emsdetten

Kloster Bentlage

DA, Kunsthaus

Galerie Münsterland
 

 

AUSSTELLUNG

Mixed-Media Installation: Ein Infobüro initialisiert Aktionen vor Ort. Grids aus Fotoeinsendungen von Teilnehmern und Künstlerfotografien, Plakatüberreste und die Website als Infopunkt visualisieren Aktion und Prozess.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel
Mai 2008 - Februar 2009